Über uns - Ursprung

Lacheplätzer - Wer oder Was ist das?

Über die Entstehung des Namens Lacheplätzer gibt es mehrere Theorien.
Und die Erfahrung hat gezeigt, je mehr Personen ich kontaktierte um zu recherchieren, umso mehr Möglichkeiten und Details bekam ich ?!

Hier mal 4 Erzählungen, die am wahrscheinlichsten zutreffen:

In den 70er/80er Jahren, gab es Jugendliche/Kinder in Babenhausen, die sich untereinander zusammen getan hatten (z.B. für Doktorspielchen ;-) ).
So gab es einmal die Spessart-Strassen-Buwe – die Waldstrassen-Buwe und halt eben die Lacheplätzer. Jeder dieser „Gruppen“ bekam ihren Namen, entsprechend ihrer Wohnadresse in Babenhausen.

>>>>> Später entstand unsere „Gang“, durch die Freundschaft einzelner
(z.B. Dirk-Thorsten-Knut-Guido-Alex-Jörg), die dann von älteren Babenhäuser Bürgern den Namen Lacheplätzer verpasst bekamen. <<<<<
-- Dies war die Theorie unseres Könisch´s! --
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Eine andere Erzählung sagt, dass der Name Lacheplätzer durch die Generation unserer Eltern entstand. Diese spielten in ihrer Jugend, damals am Lacheplatz.
(Dies würde in etwa der schon oben genannten Theorie entsprechen.)
Und in Anlehnung an deren Jugend hätten sie (voller Stolz) den Namen an ihre Kinder weitergegeben. Dieser sogenannte Lacheplatz lag dort, wo heute die Firma Göbel ihren Sitz hat (De sogenannte Gummerndoktor - Gegenüber der TV Turnhalle).
-- Die Theorie der Suppe! --
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Die wohl am häufigsten erwähnte Theorie lautet so, dass früher (um 1900 rum), Zigeuner an den Lachewiesen ihre Zelte aufgeschlagen hatten um dort zu kampieren.
Als dann unsere Buwe irgendwann Mitte/Ende der 80ziger Jahre auf einem Fest eingelaufen sind, hieß es durch Babenhäuser: “Da komme ja die Lacheplätzer“
Fazit: Keller/Ostring + an der Lache + versoffenes Gesindel wie WIR:
===> Lacheplätzer! 8-)
-- Frei nach Meister Bornschlegell --
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Lacheplätzer heute:

Entwickelt hat es sich dann im Laufe der Zeit so, dass sich immer mehr Jungs, dem Mythos Lacheplätzer, angeschlossen haben. So das die Anzahl der „Mitglieder“ ständig stieg.
So kam es auch, dass alleine 18 (!) Männer von uns, 2002 nach Köln gereist waren, um Jörgs Junggesellenabschied zu feiern. Zu beachten, dass es noch 4 Absagen gab und die Dämlichkeiten natürlich zuhause geblieben sind! ;-)

Bleibt noch zu sagen, dass es schon phantastisch ist, dass Freundschaften so lange schon bestehen und auch weiterhin Bestand haben werden......einfach ´ne geile Clique!!!
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer gerne noch mehr über dieses Thema wissen möchte, der bringt Donnerstag Abends einfach ein bisschen Zeit und gute Laune mit ins Hanauer Tor und setzt sich an den Tisch eines Herrn Erwin B. aus B.!
------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

Lacheplätzer Prototyp!

Unser Patches:

Entstand in den 80ziger Jahren aus der Feder unseres Könisch´s Jörg dem 1.ten

------------------------------------------------------------------------->>>>>>>>>


 

Gästebuch

Hier geht´s zum Gästebuch!